Geldanlage, stille Beteiligung, Täuschung, Erfolgsaussichten

Urteile

31-01-2005
Täuschung über Erfolgsaussichten einer stillen Beteiligung Wie Aktionären kann auch Anlegern, die in ein Anlagemodell einer Aktiengesellschaft als stille Gesellschafter investieren, ein Anspruch auf die Rückzahlung ihrer vollen Einlage zustehen, wenn sie über die Erfolgsaussichten der Beteiligung getäuscht oder nur unzureichend über ihr Widerrufsrecht belehrt wurden. Die Anlagegesellschaft muss dem Anleger seine Einlagen ohne Rücksicht auf die zwischenzeitlich eingetretenen Verluste zurückerstatten.
Urteil des BGH vom 29.11.2004 II ZR 6/03 Pressemitteilung des BGH
Finanzenchannel.de
Finanzen | Kredit | Versicherungsvergleich