Lebensversicherung, Bezugsberechtigter, Übertragung

Urteile

31-10-2006
Lebensversicherung: Übertragung der Bezugsberechtigung endgültig Hat der zunächst widerruflich Bezugsberechtigte sämtliche ihm aus dem Lebensversicherungsvertrag eingeräumten Rechte wirksam an den Versicherungsnehmer abgetreten, so kann er nach Eintritt des Versicherungsfalles die Versicherungsleistung auch dann nicht beanspruchen, wenn zwischenzeitlich die versicherungsvertraglichen Voraussetzungen für den Eintritt der Unwiderruflichkeit des Bezugsrechts erfüllt sind.
Urteil des OLG Karlsruhe vom 01.06.2006 12 U 21/06 OLGR Karlsruhe 2006, 780
Finanzenchannel.de
Finanzen | Kredit | Versicherungsvergleich