Krankenversicherung, Nichtleistung, Krankenhaus, Hinweispflilcht

Urteile

30-04-2006
Hinweispflicht bei drohender Erstattungsverweigerung der Krankenkasse Muss ein Arzt, der seinem Patienten eine stationäre Behandlung vorschlägt, erhebliche Zweifel daran haben, ob die private Krankenversicherung des Patienten die Krankenhausbehandlung für notwendig erachten und die Kosten hierfür übernehmen wird, hat er den Patienten hierauf hinzuweisen. Unterlässt er dies, macht er sich gegenüber dem Patienten in Höhe der entstandenen Kosten schadensersatzpflichtig.
Urteil des LG Karlsruhe vom 15.07.2005 5 S 124/04 NJW 2006, 239
Finanzenchannel.de
Finanzen | Kredit | Versicherungsvergleich