Hausratversicherung, Festplattendefekt, Datenrettung

Urteile

30-09-2005
Hausratversicherung trägt nicht Kosten der Datenrettung Die Rettung von Daten bei Festplattendefekten ist meist nur mit erheblichem finanziellen Aufwand durch hierauf spezialisierte Unternehmen möglich. Das Landgericht Stuttgart weist darauf hin, dass die Wiederherstellung von auf Festplatten gespeicherten privaten Daten nicht in den Schutzbereich einer Hausratversicherung fällt, da individuelle Daten eines PC-Nutzers nicht zu einer Werterhöhung der Festplatte und damit des Computers führen.
Urteil des LG Stuttgart vom 25.08.2004 5 S 106/04 JurPC Web-Dok. 83/2005
Finanzenchannel.de
Finanzen | Kredit | Versicherungsvergleich