Zuständigkeit

Lexikon bei Lebensversicherung

Für Personen, die Leistungsansprüche gegen die Rentenversicherung haben, ist grundsätzlich der Rentenversicherungsträger zuständig, an den der letzte wirksame Pflichtbeitrag vor Antragstellung gezahlt wurde (§§ 125 ff. SGB VI). Sonderzuständigkeiten gibt es hinsichtlich der Zuständigkeit von Bundesknappschaft und Seekasse. Während des Leistungsverfahrens kommt es zu keinem Zuständigkeitswechsel. Bei Folgerenten (z. B. Hinterbliebenenrente nach Altersrente) bleibt es grundsätzlich bei der bisherigen Zuständigkeit.
Finanzenchannel.de
Finanzen | Kredit | Versicherungsvergleich