Ist der Versicherer zu einer Herabsetzung meines versicherten Krankentagegeldes berechtigt?

FAQ bei Krankenversicherung

Das Krankentagegeld darf zusammen mit sonstigen Krankentage- und Krankengeldern das auf den Kalendertag umgerechnete, aus der beruflichen Tätigkeit herrührende Nettoeinkommen nicht übersteigen. Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet, dem Versicherer unverzüglich eine nicht nur vorübergehende Minderung des Nettoeinkommens mitzuteilen. Erlangt der Versicherer Kenntnis davon, dass das Nettoeinkommen der versicherten Person unter die Höhe des dem Vertrag zugrunde gelegten Einkommens gesunken ist, so kann er grundsätzlich das Krankentagegeld und den Beitrag mit Wirkung vom Beginn des zweiten Monats nach Kenntnis entsprechend dem Nettoeinkommen herabsetzen.
Finanzenchannel.de
Finanzen | Kredit | Versicherungsvergleich