Aktien

Artikel bei Tagesgeld

15-04-2005
Aktien sind Anteilsrechte an einer Aktiengesellschaft. Sie lauten traditionell auf einen bestimmten Nennwert, allerdings stellen bis zur Einführung des Euro auch viele Aktiengesellschaften auf Stückaktien um. Es gibt Aktiengesellschaften, die in Privatbesitz sind, und solche, die an der Börse gehandelt werden. Durch den Kauf einer Aktie an der Börse ist der Anleger am Grundkapital des Unternehmens beteiligt. Für seinen Kapitaleinsatz bekommt er jährlich seinen Gewinnanteil in Form einer Dividende ausgezahlt. Am Unternehmensrisiko ist der Anleger nur bis zum Wert der Aktie beteiligt, nicht aber mit seinem privaten Vermögen. Er hat die Chance, mit dem günstigen Verkauf der Aktie steuerfreie Kursgewinne zu erzielen, wenn zwischen Kauf und Verkauf mindestens 12 Monate verstrichen sind. Interessant sind Aktien wegen der Kursschwankungen vor allem als langfristige Anlagen. Börsenkurse und damit der Wert eines Unternehmens werden täglich an den Börsen der Welt neu ermittelt. Die Kurse können je nach Ertragslage oder Lage der Volkswirtschaft hoch und runter gehen. Investment in Aktien ist aber nicht unbedingt nur was für Profis. Auch als Laie kann man Informationen über Wirtschaftstrends sammeln, sich beim Wertpapierberater seiner Bank beraten lassen oder Börsenkurse in der Tagespresse verfolgen, um sein Geld gewinnbringend anzulegen. Todsichere Tipps von selbsternannten Experten sind dabei ebenso zu meiden wie mangelnde Risikostreuung und Panik, wenn die Kurse nach unten gehen. Auch gilt es, nur das Geld in Wertpapiere anzulegen, wo man noch lange nicht dran muss. Einen Teil seines Geldes legt man gut in Aktien an, am besten auch hier in mehrere verschiedene Werte, einen anderen Teil in festverzinslichen Papieren. Wer sich die Risikostreuung selber nicht zutraut, kann sein Geld in Aktien- oder Investmentfonds stecken. Einen dritten Teil legt man so auf Konten oder ähnlichem an, dass man schnell und ohne Kursverluste an sein Geld kommt, wenn mal Not am Geld ist. Wenn man nämlich die Wertpapiere – ob Aktien oder Festverzinslich – im ungünstigen Moment wegen Geldmangels verkaufen muss, hat man vielleicht an Erfahrung gewonnen, aber Geld verloren.

Artikel bei Tagesgeld

Finanzenchannel.de
Finanzen | Kredit | Versicherungsvergleich