Banken

Produkte Banken

  • Girokonto GirokontoDie Preise für ein Girokonto schwanken sehr stark. Bei einigen Banken können die Gebühren im Jahr...
  • Kreditkarte KreditkarteKreditkarte als Instrument des bargeldlosen Zahlungsverkehrs bezeichnet. Hier Angebote zu sehen bei...

Banken

Als Banken werden Kreditinstitute bezeichnet. Die Aufgaben der Banken bestehen im Kapital- und Kreditverkehr. Bankwesen nennt man die Gesamtheit aller Banken sowie die gesetzlichen Regelungen.
Die Funktionen und Aufgaben der Banken im Einzelnen umfassen folgende Aspekte:
  • Zahlungsverkehr, Barzahlungen und bargeldloser Zahlungsverkehr,
  • Girogeschäft
  • Kreditgeschäft, Kreditvergabe- Gewährung von Darlehen
  • Depotgeschäft- Das Verwahren und Verwalten von Sparanlagen und Wertpapieren
  • Dienstleistungs- und wirtschaftliche Funktionen
  • Investionsfunktion
  • E-Geldgeschäft- Elektronisches Geld
  • Garantiegeschäft
Welche Kunden zählen zu den Banken?
  1. Privatkunden : Massengeschäft, Zahlungsverkehr, Kreditvergabe, Anlagegeschäft
  2. Firmenkunden
  3. Banken
  4. Staaten und Gebietskörperschaften
Zu den Größten Bankwesen gehört das deutsche Bankwesen. Dabei gehören die Commerzbank und die Deutsche Bank zu den internationalen Großbanken. Das deutsche Bankensystem ist in drei Säulen gegliedert.
  1. Private Banken: Deutsche Bank, Hypovereinsbank, Postbank und die Commerzbank, sowie private Regionalbanken, Auslandsbanken und private Bausparkassen
  2. Öffentlich Rechtliche Banken: Landesbanken, KfW Banken, Landesbausparkassen, Sparkassen
  3. Genossenschaftliche Banken: Volks-und Raiffeisenbanken, Sparda - Banken, Kirchen- und PSD-Banken. DZ und WGZ Bank(Zentralinstitut). Die Genossenschaftsbanken weisen die meisten Filialen in Deutschland auf.
Finanzenchannel.de
Finanzen | Kredit | Versicherungsvergleich